Therapie & Coaching

Ablösungsrituale & imaginative Symbolarbeit

Die Phyllis-Krystal-Imaginationsmethode
Die von der englischen Psychotherapeutin Phyllis Krystal entwickelte Imaginationsmethode verbindet östliche Weisheitslehren, alte Riten und tiefenpsychologische Methoden von C.G. Jung miteinander und spannt damit einen Bogen vom Unterbewusstsein zum Höheren Bewusstsein. Über das Imaginieren von Bildern, Symbolen und rituellen Handlungsabläufen wird es möglich, dem Unterbewusstsein in seiner eigenen Sprache positive Mitteilungen einzuprägen. Auf diese Weise können alte Verletzungen geheilt sowie überholte Muster und negative Konditionierungen transformiert werden. Ziel der Arbeit ist eine dauerhafte Rückbindung an unser wahres Selbst, das Höhere Bewusstsein.

„Unabhängigkeit, Freiheit und bedingungslose Liebe erreichen wir nur in der Verbindung mit unserem Höheren Selbst.“
Phyllis Krystal

Phyllis Krystal starb 2016 und wurde 102 Jahre alt. Bis ins hohe Alter gab sie noch Seminare. Ich bin sehr dankbar, dass ich sie und ihre Methode Anfang der 1990er-Jahre kennenlernen durfte und zu den weltweit ca. 400 Personen gehöre, die von ihr persönlich ausgebildet und zertifiziert wurden. Ich habe sie als eine äußerst faszinierende Persönlichkeit erlebt.

Das Lösen unfreier Bindungen
Eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes, glückliches und erfülltes Leben ist das Klären und Lösen von unfreien Bindungen. Dabei geht es um aktuelle oder frühere Beziehungen, die nicht geklärt, bereinigt und gelöst sind, sei es zu unseren Eltern (auch wenn sie schon gestorben sind), Geschwistern, Liebespartnern, Freunden, Kollegen u.a.

Diese unfreien Bindungen blockieren uns in unserer Selbstentfaltung. So liegt z.B. die Ursache für beruflichen Misserfolg häufig in einem unfriedlichen, verstrickten Verhältnis zum Vater. Genauso wichtig ist das geklärte innere Verhältnis zur Mutter, um weibliche Prinzipien wie Vertrauen, Hingabe und Intuition leben zu können. Auch eine neue Partnerschaft kann sich erst dann wirklich entfalten, wenn die alten Bindungen zu früheren Partnern innerlich gelöst sind.

Das Ablösungsritual und seine Wirkungen
Um unfreie Bindungen zu lösen, führe ich mit Ihnen ein sogenanntes „Ablösungsritual“ in einem entspannten Trancezustand durch. Es ermöglicht eine innere Begegnung mit dem Menschen, zu dem Sie Ihr Verhältnis klären und Verstrickungen lösen wollen. Unter meiner Anleitung vollziehen Sie die rituellen Handlungsabläufe in der Imagination. Die Wirkungen sind tatsächlich verblüffend:

Das Ritual befreit nicht nur von ungesunden Abhängigkeiten sowie Fremdbestimmung, sondern auch von (z.B. elterlichen) Programmierungen und Rollenmodellen. Danach verbessert sich der Umgang miteinander, die Beziehungen gestalten sich freier und liebevoller, Spannungen verschwinden und Begegnung auf der Erwachsenenebene wird möglich. Entscheidend dabei ist, dass wir uns selbst und den anderen verzeihen können. Vergebung aus ehrlichem Herzen heraus bewirkt Liebe und Leichtigkeit und löst karmische Verstrickungen, so dass wir zu Klarheit, innerem Frieden und Freiheit gelangen können.

Ich begleite Sie gerne durch ein Ablösungsritual in einer Einzelsitzung (Dauer inkl. Vor- und Nachgespräch ca. 1,5 bis 2 Std.) oder in Gruppen.

Imaginative Symbolarbeit
Darüberhinaus arbeite ich mit weiteren Symbolen aus dieser Methode, um die Verbindung zum Höheren Selbst zu ermöglichen, Ihr inneres Kind zu heilen, Angst zu überwinden, sich vor negativen Energien zu schützen u.v.m.

Datum: 01.01.2020–31.12.2021

Ort: München

Seminargebühr: € 90,00 pro Stunde

Zielgruppen: Eine Veranstaltung für Frauen und Männer

 

Anmeldung: Zur Anmeldung

Mit dem Absenden der Anmeldung zur Veranstaltung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer eingegebenen Daten zur Abwicklung Ihrer Anmeldung ein. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.